Tarifbedingungen

Tarifbedingungen der Firma Omnibus-Verkehr Aalen, Dipl. Ing. Rau GmbH+Co KG
(gültig ab 1. Juni 2018)

Aufgrund der Verordnung über die Allgemeinen Beförderungsbedingungen für den Straßenbahn- und O-Busverkehr, sowie den Linienverkehr mit Kraftfahrzeugen vom 27. Februar 1970, zuletzt geändert durch die Verordnung vom 21. Mai 2015, die allgemein gültig sind, hat die Genehmigungsbehörde folgenden Tarifbedingungen zugestimmt.

  1. Tarifbedingungen von OstalbMobil

    Für die Ausgabe und Anerkennung von Fahrausweisen finden die gültigen Tarifbedingungen von OstalbMobil Anwendung. (Zu finden bei OstalbMobil im Bereich "Downloads" als "Bestimmungen zum kreisweiten Abgabepreis".)

  2. Fahrradmitnahme

    Die Fahrradmitnahme ist im Linienverkehr von Montag bis Freitag ab 9:00 Uhr und an Samstagen sowie Sonn- und Feiertagen ganztags kostenpflichtig möglich. Als Fahrrad gelten zweirädrige einsitzige Fahrräder, Pedelecs und E-Bikes mit einer Länge bis zu 2 m und einem Gesamtgewicht von < 40 kg. Fahrradsonderkonstruktionen (z.B. Tandem, Fahrräder mit Anhänger, etc.) sind von der Beförderung ausgeschlossen.

    Jeder Fahrgast darf nur ein Fahrrad mitnehmen. Kinder unter 12 Jahren dürfen ein Fahrrad nur mitführen, wenn sie sich in Begleitung einer volljährigen Person befinden.

    Das Rad (maximal 2 Stück) darf nur im Bereich des Kinderwagen-/Rollstuhlplatzes abgestellt werden. Der Fahrgast ist für die Sicherung des Fahrrades während des Ein- und Ausstiegs sowie während der gesamten Fahrt selbst verantwortlich. Das Fahrrad ist mit einem Spanngurt zu sichern bzw. während des gesamten Aufenthalts festzuhalten. Das Fahrrad ist so abzustellen, dass es zu keinen Beschädigungen und keinen Gefährdungen anderer Personen kommt.

    Für Schäden, die durch das Fahrrad oder dessen Anbauteile und Gepäck während des Ein- und Ausstiegs sowie während der gesamten Fahrt verursacht werden, haften der Eigentümer des Fahrrades bzw. der Fahrgast. Für Beschädigungen am Fahrrad (inklusive Anbauteilen und Gepäck) wird keine Haftung übernommen.

    Ein Anspruch auf Beförderung besteht nicht. Fahrgäste ohne Fahrrad, Fahrgäste mit Rollstuhl und Fahrgäste mit Kinderwagen haben Vorrang. Die Entscheidung, ob ein Fahrrad mitgenommen wird, obliegt ausschließlich dem Fahrpersonal – dessen Anweisungen ist Folge zu leisten.

  3. Bearbeitungsgebühren

    Die Bearbeitungsgebühr für die Anmahnung von Rücklastschriften gemäß Abschnitt 6.8 der OstalbMobil-Tarifbedingungen beträgt 5,00 €, es sei denn, der Kunde weist nach, dass Bearbeitungsgebühren überhaupt nicht oder nur in wesentlich geringerer Höhe entstanden sind.
    Für alle weiteren Bearbeitungsgebühren gelten die Regelungen aus den OstalbMobil-Tarifbedingungen.

  4. Hinweis gemäß Verbraucherstreitbeilegungsgesetz

    Die Firma OVA nimmt nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil.